Cercare
Preferiti
Region
Region (global)
Prodotti
Azienda
Messo a fuoco
Referenti
de  en  pl  fr  hr  nl  hu  it  sv  sl  cn  es
Premere e trascinare il pulsante del mouse

Base per stazione di ricarica universale

per l'installazione di colonne di ricarica e pali di sostegno

ULF

Fondazione universale per l'installazione di colonne di ricarica e pali di sostegno. Possibilità di fissaggio sulla piastra in calcestruzzo polimerico.

Base per stazione di ricarica universale

per l'installazione di colonne di ricarica e pali di sostegno

ULF

Fondazione universale per l'installazione di colonne di ricarica e pali di sostegno. Possibilità di fissaggio sulla piastra in calcestruzzo polimerico.

Passaggio impermeabile semplice con manicotto in gomma ripiegabile

per la sigillatura nel calcestruzzo e il collegamento di tubi di protezione per cavi

HSI150 KMA

Passaggio impermeabile doppio

per la sigillatura nel calcestruzzo

HSI150 K2/X

Per il collegamento impermeabile e a tenuta di gas su entrambi i lati di guarnizioni di sistema per cavi e tubi di protezione per cavi, e per la massima flessibilità durante gli utilizzi successivi.

 Chiudere

Elettromobilità

Il governo tedesco ha deciso di promuovere l'espansione della rete di ricarica per le auto elettriche con un pacchetto di misure del valore di 6,3 miliardi di euro. Pertanto, il governo federale persegue l'obiettivo di creare una rete di ricarica nazionale e di facile utilizzo composta da un milione di punti di ricarica pubblici entro il 2030. In confronto, nel 2022 in Germania erano disponibili solo 75.000 punti di ricarica pubblici.

Per sostenere il progetto, Hauff-Technik ha creato una fondazione innovativa e universale per l'installazione di stazioni di ricarica. La Universal Charging Station Foundation (in breve ULF) è assolutamente leggera e offre all'utente una soluzione di fondazione semplice per l'installazione di colonnine e piedistalli di ricarica per diversi tipi di colonnine e situazioni di installazione. L'ULF viene utilizzato nei parcheggi pubblici, semi-pubblici e anche privati e nei luoghi di ricarica.

Elettromobilità

Elektromobilität als wichtiger Baustein der Energiewende

Mit dem universellen Ladesäulen-Fundament ULF hat Hauff-Technik ein innovatives Fundament für die Errichtung von Ladesäulen geschaffen. ULF bietet eine Fundamentlösung für unterschiedliche Ladesäulentypen und Ladestelen sowie für verschiedene Einbausituationen. Seinen Einsatz findet ULF auf Parkplätzen und Ladeorten im öffentlichen, gewerblichen und auch privaten Bereichen.

Il governo tedesco ha deciso di promuovere l'espansione della rete di ricarica per le auto elettriche con un pacchetto di misure del valore di 6,3 miliardi di euro. Pertanto, il governo federale persegue l'obiettivo di creare una rete di ricarica nazionale e di facile utilizzo composta da un milione di punti di ricarica pubblici entro il 2030. In confronto, nel 2022 in Germania erano disponibili solo 75.000 punti di ricarica pubblici.

Ganz einfach mit Elektromobilität durchstarten und den Anforderungen gerecht werden

Die Bundesregierung fördert die Entwicklung und den Zuwachs der Elektromobilität mit einem umfangreichen Maßnahmenpaket. Hierbei unterstützt sie u.a. in Form einer Kaufprämie für Elektroautos und bestimmt die Mindestanforderungen für den Ausbau der Ladeinfrastruktur.

Beispielsweise soll an Schnelladepunkten die Batterie eines Elektrofahrzeugs in rund 20 Minuten zu 80 Prozent geladen werden. Für die europaweite Ausschreibung bedarf es jedoch einer Rechtsgrundlage. Diese ist mit dem Schnellladegesetz abgedeckt worden.

Laut Ladesäulenverordnung soll künftig das Bezahlen an öffentlich zugänglichen Ladesäulen einfacher gemacht werden. Ladesäulenbetreiber müssen dafür beim Ad-hoc-Laden künftig mindestens eine kontaktlose Zahlung mittels gängiger Debit- oder Kreditkarte als Mindeststandard anbieten.

Um die Zukunftsfähigkeit des universellen Ladesäulen-Fundaments ULF zu gewährleisten ist der Anschluss von Strom- und Datenkabel durch die Adaption von Leerrohren gegeben. Diese Voraussetzung ist unverzichtbar für das schnelle Ad-hoc-Laden als auch für die einheitliche, kontaktlose Bezahlung.

Ladeinfrastruktur für die unterschiedlichsten Parkflächen

Hauff-Technik kennt die Herausforderungen im Bauwesen. Unsere Stärken liegen in der Kabel- und Rohrdurchführung als auch Ausführung. Das universelle Ladesäulen-Fundament ULF wurde entwickelt, um individuelle Ladekonzepte auf den unterschiedlichsten Parkplätzen zu ermöglichen. ULF stellt eine starke Basis für die E-Mobilität dar und ist schon heute auf die Anforderungen der Zukunft vorbereitet.

Für den gewerblichen oder öffentlichen Bereich: ULF ermöglicht eine starke Ladeinfrastruktur für Ihren B2B oder B2C-Bereich. Ihre Kunden, Mitarbeiter, Lieferanten, Gäste und Besucher sollen bequem laden auf gewerblichen oder öffentlichen Parkplätzen. Hauff-Technik schafft die richtige Basis für eine moderne Ladeinfrastruktur. Das universelle Ladesäulen-Fundament ULF wird im Gegensatz zu ETGAR bei größeren Ladesäulen eingesetzt.

Für den privaten Bereich wurde von Hauff-Technik ETGAR konzipiert. ETGAR ist ein Komplettsystem zur Stromverteilung auf dem gesamten Grundstück. Über die Hausausführung wird der Strom aus dem Gebäude geführt und auf dem Grundstück verteilt. Die ETGAR Fundament-Box dient als anschlussfertiges Fundamentsystem für kleinere Ladestelen, die meist im privaten Bereich zum Einsatz kommen.

Infrastruktur für Ladesäulen, Beleuchtung und weitere Anwendungen

Neben Gebäudedurchführungen bietet Hauff-Technik innovative Lösungen zur unterirdischen Stromverteilung im Außenbereich, sowie verschiedene Fundamentsysteme für Ladesäulen, Beleuchtungsmasten und weitere Anwendungen.

In qualità di produttore di condotti per edifici, Hauff-Technik garantisce che, qualunque sia la posizione del passaggio delle condotte, l'involucro edilizio venga nuovamente chiuso a tenuta in modo affidabile e le condotte vengano fatte passare in modo sicuro all'interno degli edifici.

Dabei ist die Netzinfrastruktur eine elementare Basis für die gesamte Grundversorgung. Egal ob Strom, Wasser, Gas oder Telekommunikation – nur mit einer gut ausgebauten Netzinfrastruktur können die verschiedenen Gewerke dort ankommen wo sie benötigt werden.

Moderne Ladeinfrastruktur zur Stromversorgung von Fahrzeugen im gewerblichen, öffentlichen und privaten Bereich

Für den gewerblichen oder öffentlichen Bereich: ULF ermöglicht eine starke Ladeinfrastruktur für Ihren B2B oder B2C-Bereich. Ihre Kunden, Mitarbeiter, Lieferanten, Gäste und Besucher sollen bequem laden auf gewerblichen oder öffentlichen Parkplätzen. Hauff-Technik schafft die richtige Basis für eine moderne Ladeinfrastruktur. Das universelle Ladesäulen-Fundament ULF wird im Gegensatz zu ETGAR bei größeren Ladesäulen eingesetzt.

Für den privaten Bereich wurde von Hauff-Technik ETGAR konzipiert. ETGAR ist ein Komplettsystem zur Stromverteilung auf dem gesamten Grundstück. Über die Hausausführung wird der Strom aus dem Gebäude geführt und auf dem Grundstück verteilt. Die ETGAR Fundament-Box dient als anschlussfertiges Fundamentsystem für kleinere Ladestelen, die meist im privaten Bereich zum Einsatz kommen.

Dadurch bieten wir effiziente Lösungen für diverse Anforderungen im Bereich der Ladeinfrastruktur ab.

Hauff-Technik liefert die optimale Ladeinfrastruktur für individuelle Anforderungen

Das universelle Ladesäulen-Fundament ULF ermöglicht bequemes laden auf öffentlichen, gewerblichen oder privaten Parkplätzen. Verlegen Sie Ihre Strom-, Medien- und Versorgungsleitungen mit Hauff-Technik Produkten. Schaffen Sie eine neue, moderne und stabile Basis für Ihre Elektromobilität.

Ladeinfrastruktur für diverse Parkflächen

Mit dem universellen Ladesäulen-Fundament ULF hat Hauff-Technik ein innovatives Fundament für die Errichtung von Ladesäulen geschaffen. ULF bietet eine Fundamentlösung für unterschiedliche Ladesäulentypen und Ladestelen sowie für verschiedene Einbausituationen. Seinen Einsatz findet ULF auf Parkplätzen und Ladeorten im öffentlichen, gewerblichen und auch privaten Bereichen.

Wie funktioniert das universelle Ladesäulen-Fundament ULF von Hauff-Technik?

ULF stellt ein universelles Fundament für Ladesäulen und Ladestelen dar. Strom- und Datenkabel werden über eine Leerrohrverbindung eingeführt. Die Ladesäule wird auf der Fundamentplatte aus Polymerbeton angebracht und angeschlossen. Das universelle Fundament aus Polymerbeton kann vor Ort angeschraubt werden, sodass die Montage erheblich vereinfacht wird. Dadurch ist eine stabile und sichere Installation von Ladesäulen gegeben. Im Fundamentrohr ist die Verteilung der Medienleitungen möglich.

Ein Leichtgewicht unter den Ladesäulen-Fundamenten

Die Ladesäulenverordnung gibt Auskunft über technische Mindestanforderungen einer Ladesäule, um den Aufbau und Betrieb der Ladeinfrastruktur Deutschlands voranzubringen. Eines der wichtigsten Komponenten der Ladesäule ist jedoch das Fundament. Bisher wurde hierfür auf Bundesebene kein Standard definiert.

Derzeit ist es auf dem Markt üblich Fertigteilfundamente einzugraben oder auch Fundamente vor Ort zu betonieren. Deren Einbau ist jedoch umständlich, zumal ein Kran oder Bagger benötigt wird. Außerdem hängt die Beständigkeit und Stabilität der Ladesäule von der Betonqualität ab.

Das universelle Ladesäulen-Fundament von Hauff-Technik besteht aus Polymerbeton (FX4) welches Vorteile birgt, wie geringes Gewicht, glatte Oberfläche, chemische Beständigkeit als auch geringe Wasseraufnahme. Der Grundköper besteht aus PVC, welches vor Ort auf die Höhe angepasst werden kann.

Der Vorteile von unserem universellem Ladesäulen-Fundament

Im Fundamentvergleich für Ladesäulen bzw. Ladestelen bieten wir enorme Vorteile an. Mit unter 60 kg und einer vor Ort anpassbaren Länge ist das universelle Ladesäulen-Fundament ULF von Hauff-Technik einfach vor Ort einzubauen. Hierfür wird kein Kran oder Bagger benötigt, wie bei anderen Fertigteilfundamenten. Die 1-Person-Montage wird gewährleistet, durch das leichte Fundament und die integrierte Kabeldurchführung.

Derzeit ist ULF mit einer Fundamentplatte von 380 x 380 mm und dem Fundamentrohr mit einem Durchmesser von 250 mm oder auch mit einer Fundamentplatte von 470 x 470 mm und dem dazugehörigen Fundamentrohr von 300 mm Durchmesser verfügbar.

Ganz einfach mit Elektromobilität durchstarten und den Anforderungen gerecht werden

Die Bundesregierung fördert die Entwicklung und den Zuwachs der Elektromobilität mit einem umfangreichen Maßnahmenpaket. Hierbei unterstützt sie u.a. in Form einer Kaufprämie für Elektroautos und bestimmt die Mindestanforderungen für den Ausbau der Ladeinfrastruktur.

Beispielsweise soll an Schnelladepunkten die Batterie eines Elektrofahrzeugs in rund 20 Minuten zu 80 Prozent geladen werden. Für die europaweite Ausschreibung bedarf es jedoch einer Rechtsgrundlage. Diese ist mit dem Schnellladegesetz abgedeckt worden.

Laut Ladesäulenverordnung soll künftig das Bezahlen an öffentlich zugänglichen Ladesäulen einfacher gemacht werden. Ladesäulenbetreiber müssen dafür beim Ad-hoc-Laden künftig mindestens eine kontaktlose Zahlung mittels gängiger Debit- oder Kreditkarte als Mindeststandard anbieten.

Um die Zukunftsfähigkeit des universellen Ladesäulen-Fundaments ULF zu gewährleisten ist der Anschluss von Strom- und Datenkabel durch die Adaption von Leerrohren gegeben. Diese Voraussetzung ist unverzichtbar für das schnelle Ad-hoc-Laden als auch für die einheitliche, kontaktlose Bezahlung.